Rudolf Guckelsberger liest an fünf Abenden Lichtenstein

Das Konzept der Balkonlesungen in der Stadtbücherei im Wilhelmspalais hat sich bewährt: Stuttgarter Sprecherinnen und Sprecher lesen die Klassiker der Weltliteratur als Fortsetzung an mehreren Abenden





Die Besucherinnen und Besucher können dann Wunschzettel ausfüllen, so dass im nächsten Jahr vielleicht ihr Favorit unter den Klassikern gelesen wird. Auch den Sprecher oder die Sprecherin können sie wählen.

Dieses Jahr liest der SWR-Sprecher Rudolf Guckelsberger den Roman „Lichtenstein“ von Wilhelm Hauff. Die Termine sind die Mittwochabende 5., 12., 19., 26. August und 2. September, jeweils um 18 Uhr. Der Eintritt zu den Lesungen ist frei.

In seinem bedeutenden historischen Roman nach dem Vorbild Walter Scotts eröffnete und beeinflusste Hauff als erster die Reihe der deutschen Heimat- und Geschichtsromane von Hermann Kurz bis C. F. Meyer. Das Werk hat die Fehde zwischen dem schwäbischen Städtebund und Herzog Ulrich von Württemberg 1519 zum Thema und beansprucht „historische Wahrheit“. Es ist eine Ritter- und Liebesgeschichte zwischen dem Junker Georg von Sturmfeder und Marie von Lichtenstein. Der Roman, erstmals erschienen 1826, hatte in der Öffentlichkeit ein großes Echo.

Die Lesungen werden mitgeschnitten und stehen im Internet (www.stuttgart.de/stadtbuecherei) unter Podcast-Audiobooks zum Anhören und zum Herunterladen zur Verfügung.



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





Tagesgeld

Advanzia
Renault Bank
Zinspilot
Stand 17.09.2020. Kann sich täglich ändern!

TV Stuttgart--TV
Videobeiträge rund um Stuttgart-
 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen

Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022 - Ausstieg in 2022 !
Unsere Kraftwerke sind alle aus den 1980er Jahren.


Corona
Bitte gehen Sie Impfen !!! JETZT !!!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz